Unsere Wanderabteilung

Auf der Generalversammlung am 16.02.1991 wurde neben dem Tischtennis und der Damengymnastik noch eine Wanderabteilung ins Leben gerufen. Zur Abteilung Wandern hatten sich einige Mitglieder und Bewohner Unterreichenbachs zusammengeschlossen um als Wandergruppe der K S G heimatliche und geschichtliche Wanderungen durchzuführen.
So wurde beispielsweise eine Mühlenwanderung in der Gemarkung Unterreichenbach durchgeführt.
Nachdem die nähere Umgebung auf Schusterrsappen durchwandert war, wurde 1993 erstmals eine Mehrtageswanderung mit Übernachtung an den Hoherodskopf angegangen, es folgten weitere 3-Tages-Touren in die Rhön, den Odenwald, nach Thüringen, die Lüneburger Heide und den Bayerischen Wald. Neben diesem alljährlichen Highlight, bietet die Wanderabteilung noch eine ganze Palette an Wanderungen an, bei der insbesondere die gesamte Familie angesprochen werden soll.
Denn wie bei kaum einer anderen Sportart, bietet Wandern die Möglichkeit für Alt und Jung, sich gemeinsam sportlich zu betätigen um etwas für ihre Gesundheit zu tun, ohne dass nach Alter, Geschlecht oder körperlicher Fitness getrennt wird:
Dies wird besonders deutlich, wenn man sich die einzelnen Wanderungen die im Laufe eines Jahres von der K S G angeboten werden etwas genauer ansieht. So z.B. die Ostereierwanderung bei der der Osterhase stets kräftig Eier legt und für jeden Kleinen Wanderer eine Überraschung versteckt, oder aber die Familienwanderung, bei der an verschiedenen Stationen während der Wanderung nicht nur der sportliche Aspekt sondern auch Geschicklichkeit und Kenntnisse in der heimischen Flora und Fauna gefragt sind. Weitere Wanderungen eines Wanderjahres sind Nachtwanderungen, l.- Maiwanderung, Herbstwanderungen, Jahresabschlusswanderung sowie die Teilnahme an verschiedenen Wanderveranstaltungen anderer Vereine. Da Wandern meistens in der Natur, immer aber in der Umwelt stattfindet, ist es nahe liegend bei einer Wanderung ( mit teilweise bis zu 100 Teilnehmern ) auch den „ Sportplatz" des Wanderers, die Natur und Umwelt, zu thematisieren und zu schonen. Daher ist die K S G auch bei all ihren Veranstaltungen bestrebt, die Teilnehmer nicht nur zu informieren sondern Sie auch zu bewegen, ihr bisheriges Verhalten ggf. zu ändern und in Zukunft selbst aktiv zum Erhalt und Schutz der Umwelt beizutragen. In der Hoffnung auch bei Ihnen die Wanderlust geweckt zu haben, würden wir uns sehr freuen, Sie bei einer unserer nächsten Wanderung begrüßen zu dürfen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Volker Schenk

Wanderwart